Geschichte der Muckelmäuse

  • Die Muckelmäuse gibt es seit 1995. Die Kindertagesstätte entwickelte sich durch Elterninitiative.
  • Die Räumlichkeiten dienten vorher Schulungszwecken der Firma Quante; angedacht war ein Betriebskindergarten, der aufgrund zu weniger Kinder der Mitarbeiter, nicht zustande kam.
  • Durch Engagement einiger Eltern starteten am 01.04.1995 insgesamt 80 Kinder ihren Kindergartenalltag, in diesen angemieteten Räumen.
  • In den Jahren 1998 und 2000 wurden 2 Tagesstättengruppen in integrative Gruppen umgewandelt.
  • 2008 wurden die beiden anderen Tagesstättengruppen in „U3“ Gruppen umgewandelt: Kinder von 2 Jahren bis zur Einschulung.
  • Durch gesetzliche Veränderungen im Sommer 2014 wurde aus INTEGRATION –> INKLUSION; d.h. es sind wieder 4 Gruppen mit insgesamt 80 Kindern bzw. Reduzierungen durch Einzelintegration.
  • Ab August 2016 werden Kinder mit erhöhtem Förderbedarf extern therapeutisch versorgt. Es gibt drei „U3“ Gruppen. 
  • Die Muckelmäuse sind z.Zt. die größte Elterninitiative Wuppertals –> das bezieht sich sowohl auf die Räumlichkeiten als auch auf die Anzahl der Menschen.